40 Jahre!

Wahnsinn! Die Jugendfarm Sindelfingen gibt es inzwischen seit 40 Jahren. Hier gibt es einen kleinen Rückblick auf alles, was bisher geschah.

Wollwoche

18. August 1986

Die Verarbeitung des Fells der Schafe zu Wolle.

Ausflug

18. Juli 1986

Ausflug in die Molkerei nach Hohenheim und Besichtigung der Käseherstellung.

Schildis

18. Juni 1986

Im Gartenbereich wird ein Aquarium gebaut, in dem Wasserschildkröten beobachtet werden können.

Krise

18. Mai 1986

Der Jugendfarmverein steckt nach einigen Ungereimtheiten in einer schweren Krise. Ein neuer Vorstand wird gewählt.

Boden im Pferdestall

18. September 1985

Mit Hilfe von vielen Ehrenamtlichen wird im Pferdestall ein Holzboden gelegt.

Sternritt

18. August 1985

Sternritt nach Nußdorf.

Max

18. August 1985

Das Pferd Max zieht auf der Jugendfarm ein.

Reiterspiele

18. Juli 1984

Reiterspiele auf der Jugendfarm.

Backturm

18. Juni 1984

Bau eines Brotbackofens im alten Turm.

Altersgrenze

18. Mai 1984

Nachdem das JuHa Nord aufgemacht hat, liegt die Altersgrenze auf der Farm bei 16 Jahren.

Sindelfinger Kuchenritt

18. Juli 1983

Teilnahme am Sindelfinger Kuchenritt.

Dach überm Kopf

18. Juni 1983

Bau eines Eselunterstands.

Tandem

18. Mai 1983

Aus alten Fahrrädern entsteht ein Tandem

Ankunft Maultier

20. August 1982

Für den Verlust des Esels Sarotti wird ein Maultier angeschafft.

Ponynachmittag

19. August 1982

Der Ponynachmittag bei der Stadtranderholung für Behinderte war für beide Seiten ein voller Erfolg.

Gewächshaus

18. August 1982

Das erste Gewächshaus wird fertiggestellt.

Drama 2

18. September 1981

Zwölf Hasen werden von Unbekannten getötet.

Drama 1

18. August 1981

Drama 1: Von der Jugendfarm wird ein Schaf gestohlen

Herbstfest

1. September 1980

Herbstfest unter dem Motto: „Es muss nicht immer Bier sein“.

Ponyfreizeit

18. August 1980

Ponyfreizeit in Wildbad bei Ansbach.

Sommerfreizeit

18. August 1980

In den Pyrenäen findet die Sommerfreizeit statt

Ponykutsche

18. Dezember 1979

Eine Ponykutsche wird angeschafft.

Geburt von Pferd Lukas

1. Mai 1979

Geburt: Die Stute Lizzy gebahr am 1. Mai das Fohlen Lukas.

Winterfreizeit

1. Dezember 1978

Winterfreizeit in den Vogesen.

Der Pool

14. April 1978

Ein Pool zum Baden und Plantschen wird gebaut.

Hochhaushocketse

4. April 1978

Die Farm stellt ihre Ponys bei der Hochhaushocketse in der Fr.-Ebert-Strasse zur Verfügung und erhält dafür den erwirtschafteten Reinerlös.

Der Reitplatz

4. April 1978

Der große Reitplatz wird durch das Gartenamt fertiggestellt.

Farmhausumbau, der I.

1. April 1977

Das ehemalige Waagehäuschen wird zum Farmhaus umgestaltet und umgebaut.

Fritzi

20. März 1977

Fritz, das erste Pferd auf der Jugendfarm, zieht am 20. März ein.

Gebäudebau

1. Januar 1977

Ein Ponystall, Kleintierstall und eine Regenschutzhütte werden erstellt.

Eröffnung

29. Mai 1975

Am 29. Mai wird die Farm mit einem riesigen Fest unter dem Motto, „Spielt Kinder spielt, auf der Jugendfarm Sindolino“, eröffnet (OB Gruber).

Grundstein

1. Januar 1975

Nach den ersten Grundgedanken 1973 und Ausarbeitung von Konzepten beschließt der Gemeinderat 1974 endlich die Errichtung. 1975 fällt der erste Spatenstich, bei dem viele Helfer, Gemeinderäte und die Bundeswehr beteiligt waren. Am 26.Juni wird die Farm auf den Namen Sindolino getauft.

1975
  • Nach den ersten Grundgedanken 1973 und Ausarbeitung von Konzepten beschließt der Gemeinderat 1974 endlich die Errichtung. 1975 fällt der erste Spatenstich, bei dem viele Helfer, Gemeinderäte und die Bundeswehr beteiligt waren. Am 26.Juni wird die Farm auf den Namen Sindolino getauft.
1976
  • Am 29. Mai wird die Farm mit einem riesigen Fest unter dem Motto, „Spielt Kinder spielt, auf der Jugendfarm Sindolino“, eröffnet (OB Gruber).
1977
  • Ein Ponystall, Kleintierstall und eine Regenschutzhütte werden erstellt.
  • Fritz, das erste Pferd auf der Jugendfarm, zieht am 20. März ein.
  • Das ehemalige Waagehäuschen wird zum Farmhaus umgestaltet und umgebaut.
1978
  • Die Farm stellt ihre Ponys bei der Hochhaushocketse in der Fr.-Ebert-Strasse zur Verfügung und erhält dafür den erwirt-schafteten Reinerlös.
  • Ein Pool zum Baden und Plantschen wird gebaut.
  • Der große Reitplatz wird durch das Gartenamt fertiggestellt.
1979
  • Geburt: Die Stute Lizzy gebahr am 1. Mai das Fohlen Lukas.
  • Winterfreizeit in den Vogesen.
  • Eine Ponykutsche wird angeschafft.
1980
  • Herbstfest unter dem Motto: “ Es muss nicht immer Bier sein“.
  • Ponyfreizeit in Wildbad bei Ansbach.
  • In den Pyrenäen findet die Sommerfreizeit statt.
1981
  • Drama 1: Von der Jugendfarm wird ein Schaf gestohlen
  • Drama 2: 12 Hasen werden von Unbekannten getötet.
1982
  • Das erste Gewächshaus wird fertiggestellt.
  • Der Ponynachmittag bei der Stadtranderholung für Behinderte war für beide Seiten ein voller Erfolg.
  • Für den Verlust des Esels Sarotti wird ein Maultier angeschafft.
1983
  • Aus alten Fahrrädern entsteht ein Tandem.
  • Bau eines Eselunterstands.
  • Teilnahme am Sindelfinger Kuchenritt
1984
  • Nachdem das JuHa Nord aufgemacht hat, liegt die Altersgrenze auf der Farm bei 16 Jahren.
  • Bau eines Brotbackofens im alten Turm.
  • Reiterspiele auf der Jugendfarm.
1985
  • Sternritt nach Nußdorf.
  • Das Pferd Max zieht auf der Jugendfarm ein.
  • Mit Hilfe von vielen Ehrenamtlichen wird im Pferdestall ein Holzboden gelegt.
1986
  • Der Jugendfarmverein steckt nach einigen Ungereimtheiten in einer schweren Krise. Ein neuer Vorstand wird gewählt.
  • Im Gartenbereich wird ein Aquarium gebaut, in dem Wasserschildkröten beobachtet werden können.
  • Ausflug in die Molkerei nach Hohenheim und Besichtigung der Käseherstellung.
  • Wollwoche: Verarbeitung des Fells der Schafe zu Wolle.
1987
  • Es entsteht ein neuer Geflügelstall.
  • Überfall der Rothäute von der Farm auf die Bleichgesichter des Spielmobils, mit Pferden, Planwagen, Eseln und Ziegen, in der Viehweide.
  • Unter der Leitung des Künstlers Raphael Habel entsteht ein riesiger Holzdrachen.
  • Beim Kulturspektakel „Sindelfinger Sinnflut“ gestaltet die Farm die Sinne Hören und den 7. Sinn.
1988
  • Ferienprogramm Medienwerkstatt: mit Druckerei, Radiowerkstatt, Videodreh, …
  • Nachdem die Hündin Priska gestorben ist, kommt Tequilla auf die Farm.
  • Beteiligung am Sindelfinger Kuchenritt.
1989
  • 4 Tage Wanderritt durch den Schwarzwald.
  • Ausflug zum Landesgestüt in Marbach.
  • Geburt: Herta bekommt 3 Ferkel
  • Mitwirkung am Weltkindertag: “ Kinder sind keine Marionetten“.
  • Esel Erich ist gestorben.
1990
  • Die Zuschüsse der Stadt für die Farm werden aufgrund der Sparwelle in Sindelfingen gekürzt.
  • Die Jugendfarm feiert ihr 15jähriges Bestehen mit einem großen Fest.
  • Das Pferd Flory wird wegen eines komplizierten Bruches und auf Grund ihres hohen Alters eingeschläfert.
1991
  • Pfingstcamp unter dem Motto „Räuber“. 80 Kinder entführen Rolf Mailänder aus dem Rathaus.
  • Jugendaustausch mit der belgischen Jugendfarm in Wiljrik.
1992
  • Wegen Geldmangel steht die Jugendarbeit in Sifi vor schweren Zeiten. Diskussion um Schließung der Jugendfarm.
  • Ein neues Gewächshaus entsteht. Durch viel Eigenarbeit sinken die Kosten auf ein Fünftel.
  • Nach 3 Jahren Arbeit kann endlich der neue Pool eingeweiht werden.
  • Ein Haus im Hüttendorf brennt komplett aus.
1993
  • Übernahme der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Sindelfingen durch die Stadt. Die bisherigen Trägervereine bleiben als Fördervereine erhalten.
  • Wegfall der Leiterstelle (Tilo Carozzi) und der Bürokraft (Renate Feuerle) auf der Farm. Der Hausbereich wird geschlossen und das restliche Programm eingeschränkt.
  • Farmfest unter dem Motto „Leben wie im Mittelalter“.
  • Der Holzdrache wird wegen Einsturzgefahr abgerissen.
1994
  • Geburt am 18. Januar des Eselfohlens Felipe (Sohn von Festus und Fanny).
  • Großes Detektivspiel auf der Farm.
  • Ein neuer Traktor kommt ins Haus, da der alte den Geist aufgegeben hat.
  • Bau einer Bioarche im Gartenbereich für Insekten und seltene Tiere.
1995
  • Die Farm feiert ihr 20jähriges Bestehen mit einem Indianerfest.
  • Fahrradfreizeit in den Sommerferien.
  • Vorführung des Schattenspiels „Die Schneekönigin“ in den Kindergärten im Stadtteil Nord.
  • Bau einer neuen Eselhütte für Festus und Felipe.
1996
  • 3 Tage lang dauert das Pfingstcamp auf der Jugendfarm Sindolino, bei dem auch andere Jugendfarmen aus der Umgebung beteiligt sind.
  • Besuch beim Weil der Städter Reitturnier.
  • Nachdem die alten Hütten auf dem Bauspielplatz abgerissen wurden, wird ein Schiff als Neubeginn gebaut.
  • Ausfahrt in den Schwarzwald für Snowboarder.
1997
  • Übernahme der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Sindelfingen durch den Stadtjugendring.
  • Naturerlebnistage im Gartenbereich für alle Kinder.
1998
  • Ein Fußballturnier der Jugendfarmen wird ausgetragen.
  • Das Farmhaus bekommt den dringend nötigen neuen Anstrich verpasst.
  • Tagesausflug zum Hölzersee.
  • Die Norwegerstute Flicka wird wegen schwerer Krankheit eingeschläfert
1999
  • Rund um die Farm werden von den Kindern 350 kg Müll gesammelt (Aktion saubere Stadt).
  • In der Wollwoche lernen die Kinder von der Schur, über das Waschen bis hin zum Spinnen und Filzen alles kennen.
  • Wegen Altersschwäche wird der Esel Wendelin eingeschläfert.
  • Eine Regenwasserzisterne kann mit Hilfe von viel ehrenamtlicher Arbeit kostengünstig realisiert werden.
  • An der Werkstatt wird der Anbau erneuert.
2000
  • Am 19. April wird die Sau Herta wegen Altersschwäche eingeschläfert.
  • Die Farm bekommt endlich eine neue Küche und eine neue Reitbahnumzäunung.
  • Am 17. Juni feiert die Jugendfarm ihr 25-jähriges Bestehen.
2001
  • Bau eines neuen Eselstalls
  • Abriss des alten Pferdestalls
  • Kinderfest (Drachenfest) des SJR
  • Circle of Sound
  • Einweihung des neuen Pferdestalls
  • Weihnachstmarkt
2002
  • Sanierung des Backturms
  • Circle of Sound
  • Kinderflohmarkt
  • Pfingstcamp auf der Jugendfarm
  • Bau einer überdachten Wertstoffsammelstelle
  • Sanierung der Ziviunterkunft
  • Aktion Saubere Stadt
  • Kinderspielstadt Simsalon
2003
  • Baubeginn: Umbau und Sanierung des Farmhauses
  • Filmprojekt „Klappe die Erste“
  • Auftaktveranstaltung „Sponsorensuche Farmhausumbau“
2004
  • Umbau und Sanierung des Farmhauses
  • Kinderflohmarkt
  • Kinderspielstadt Simsalon
2005
  • Die Farm feiert am 4. Juni ihr 30-jähriges Bestehen
  • Fertigstellung des Farmhausumbaus
  • Beginn des neuen Hasenhauses
2006
2007
  • Der Kinderpavillon neben dem Hasenhaus wird eingeweiht
  • Die Großtiere werden nun über Frisch-Wassertränken versorgt
  • Hinter der alten Werkstatt entsteht ein gemütlicher Platz
2008
  • Zum 8. Mal findet in den Herbstferien die Kinderspielstadt Simsalon statt.
2009
  • Die alte Werkstatt wird aufgewertet. Der Anbau wird isoliert, erhält Fenster, einen Betonboden und eine Schwebetür zur Werkstatt. Durch eine neue Tür in der Werkstatt kann man nun auf den neuen gemütlichen Platz treten
2010
  • Ein neuer Pavillion mit Glasdach wird vor dem Farmhaus aufgestellt. Der Alte wurde leider mit dem Auto umgefahren und war einsturzgefährdet. Das Dach des alten Pavillions wird gleich für eine neue Grillhütte verwendet.
  • Der hintere Teich im Garten erhält eine neue Folie, der Bachlauf wird erneuert und auch die alte Gartenhütte wird im Stile des Pavillions vor dem Hasenhaus neu gebaut.
  • Der untere Teil des Farmhauses erhält eine neue Wärmeisolierung, der Eingang wird barrierefrei umgebaut – die Stufe ist weg, der Fahrradplatz und der Platz zwischen Stall und Haus sind neu angelegt und hinterm Haus wurde ein neues, großes Waschbecken angebracht.
  • Zum 9. Mal findet in den Herbstferien die Kinderspielstadt Simsalon statt.
  • Leider verlässt uns die Eselin Sally am 25.12.2010 und auch die Ziege Gretel verstirbt im Frühjahr 2010.
2011
  • Im Juli müssen wir innerhalb von zwei Wochen die beiden Ponys Lady und Faxi altersbedingt im stolzen Alter von 36 und 41 Jahren einschläfern – ein schwerer Verlust!
  • Filmprojekt „Klappe, die Fünfte“
  • Der Bereich zwischen Farmhaus und Scheune wird Ende des Jahres komplett gepflastert.
2012
  • Die alte Zivi-Bude, die inzwischen als Farmlädle diente, wird abgerissen. Das Farmlädle ist ins große Farmhaus umgezogen.
  • Im Rahmen des Experimentiercamps des Stadtjugendring Sindelfingen entsteht in den Pfingstferien ein tolles Windrad, das jetzt im Gartenbereich der Farm zu finden ist. Es dient als Antrieb einer Wasserpumpe für den Bachlauf im Garten.
  • Pünktlich zum Farmfest bekommen wir im Mai einen neuen Traktor.
  • In den Sommerferien wird das Kunst- und Atelierhaus gebaut, welches am 15.09.2012, am Tag des Handwerks, feierlich eröffnet wird.
  • Zum 10. Mal findet in den Herbstferien die Kinderspielstadt Simsalon statt.
  • Anfang November zieht Esel Nesquick auf der Farm ein.
2013
  • 750 Jahrfeier in Sindelfingen: Farmfest und Pferdeumzug stehen unter dem Motto „Leben und Arbeiten wie anno 1263“
  • Jede Stimme zählt – Singen für die Jugendfarm
  • Aktion: „Sindelfingen übernimmt Verantwortung!“
  • Die oberen Esel und die Ziegen/Schafe bekommen einen neuen Zaun.
  • Der Stallboden bei den oberen Pferden wird mithilfe fleißiger Helfer ausgebessert.
  • Filmprojekt „Klappe, die Sechste“
  • Große Veränderungen im Tierbereich: Alters- und Krankheitsbedingt verlieren wir dieses Jahr drei Pferde: Tjörn, Lucky und Max. Die Ziegen Linchen und Layla ziehen um. Neu eingezogen sind die Ponys Ronja und Conny sowie zwei kleine Schafe.
2014
  • Das Ponny Farfalla und die beiden Esel Zora und Rosali ziehen ein.
  • Im Juni unternehmen wir eine Eselwanderung mit Übernachtung.
  • 15 Laufenten-Küken schlüpfen auf der Farm.
  • Wanderritt nach Schafhausen.
  • Zum 11. Mal findet in den Herbstferien die Kinderspielstadt Simsalon statt.
2015
  • 40 Jahre Jugendfarm!
  • Wir werden sehen, was wir dieses Jahr so alles bauen 😀